Endorf

Endorf

Endorf - Dorfplatz
Endorf - Dorfplatz

1.645 / 107 / 1.752 Einwohner
320 m über NN Bahnstation Neheim-Hüsten mit Busverbindungen.

Eine Ortschaft mit heimatverbundenen und selbstbewussten Menschen, die aus ihrer Geschichte heraus stolz sind auf ihr Fleckchen Erde. Zu der seit 1191 existierenden Ortschaft gehören auch die Nebendörfer Recklinghausen, Brenschede, Kloster Brunnen, Röhrenspring, Gehren, Endorferhütte und Bönkhausen.

Idyllischer Ferienort im Naturpark Homert mit großem Wander- und Rundwanderwegenetz. Früher hauptsächlich durch Landwirtschaft geprägt, heute hat sich dafür Industrie, Handel, Handwerk und Holzverarbeitung angesiedelt. Verfügt z.T. auch in Nebenorten über Bergwerkstollen, Tretbecken, Reithalle und Reitplatz, Sportplatz, Tennisplätze, Turnhalle, Kinderspielplätze und Grillplätze.

Sehenswert ist das Heimat- und Jagdmuseum „Alte Schmitte“, ein ehemaliges Fabrikgebäude, in dem Besucher ein Einblick in die Welt des Sauerländischen Bergbaus geboten wird. Der Erzbergbau hatte im 18. Jahrhundert seine Hochzeit. Abzulesen ist diese Zeit weiterhin an einem alten Spieker, in dem sich das Kontor für den Bergbau befand, und in der wunderschönen Natur, in der Spuren des Bergbaus, wie Stolleneingänge, sichtbar sind. Seit 2004 gibt es einen speziellen Bergbauwanderweg, für den auch Führungen möglich sind.

Der Sorpesee mit Wassersportmöglichkeiten ist 9 km entfernt.

Kloster Brunnen
Kloster Brunnen

Kloster Brunnen
Ein in stiller Waldeinsamkeit gelegenes Kloster aus dem 18. Jahrhundert. Einer Sage nach soll durch das Wasser der dortigen Quelle ein Wunder geschehen sein. Diese Quelle ist der Ursprung von Kloster Brunnen. Einst Heilquelle mit dem ältesten Badehaus des Sauerlands, Eremitenhöhle, Kapuzinerkloster, Vikarie und Zwergenschule. Heute noch eine gern aufgesuchte Pilgerstätte sowie Diözesanzentrum der KJG im Erzbistum Paderborn. In der Kapelle selbst befindet sich ein wertvolles Altarbild aus der Rubensschule.

Recklinghausen liegt oberhalb von Sundern und ca. 3 km unterhalb Endorfs im Röhrtal. Es wird erstmals 1202 erwähnt. Wurde 1875 in den Schulbezirk Endorf einbezogen, später kam auch die kirchliche Integration. Von hieraus lässt sich die Natur auf zahlreichen Wanderwegen erkunden. Pferdefreunde kommen durch den entstandenen Reiterhof mit Reithalle voll auf ihre Kosten. Für den Familienurlaub auf dem Bauernhof und Pferdeliebhaber zu empfehlen.

Bergwerksstollen bei Bönkhausen
Bergwerksstollen bei Bönkhausen

Bönkhausen liegt im Naturpark Homert zwischen den Ortsteilen Endorf und Dörnholthausen. Urkundliche Überlieferungen gibt es aus der Zeit um 1450, da Bleigewinnungsanlagen 1450 bis 1870 nachweisbar sind, ebenso die Eisen- und Silbererzgewinnung. Zudem ist der Ort mit seiner naturbelassenen Umgebung ein Tipp für Wanderfreunde und Naturliebhaber.

Endorferhütte, das idyllische Örtchen, befindet sich ca. 4 km südlich von Endorf. Inmitten von Wiesen und Wäldern gelegen präsentiert es sich als Urlaubsort und Wanderziel im Naturpark Homert.