Radwege

  • Radweg Wacholderheide

    (18.10.2019)
    Die Arbeiten wurden größtenteils in der 43 KW durchgeführt und werden voraussichtlich in Kürze abgeschlossen.

    Der Auftrag für die Straßenbauarbeiten ist an Fa. Hilgenroth erteilt. Die Maßnahme wird noch in diesem Herbst umgesetzt, damit die Fördermittel noch rechtzeitig abgerufen werden können.

    (22.11.2019)
    Der Radwegebau in der Wacholderheide ist abgeschlossen. Durch diese Fördermaßnahme der Bezirksregierung Arnsberg konnte ein weiterer Lückenschluss im Radwegenetz Südwestfalen erfolgen. Der vorher bereits existierende Radweg auf einem Wirtschaftsweg wurde mit einer asphaltieren Oberfläche versehen und ist nun durchgängig von Altenhellefeld bis nach Meschede-Olpe mit alltagstauglichen Fahrrädern zu befahren. Die Maßnahme wurde zu 70% durch die Bezirksregierung bezuschusst.

  • Bürgerradweg Hagen-Allendorf

    (22.11.2019)
    Die Dorfvereine mit ihren Ortsvorstehern haben gemeinsam mit der Stadt Sundern und dem Landesbetrieb Straßenbau die Asphaltierung des Radweges von Hagen nach Allendorf voran getrieben.
    In diesem Jahr wurden diesbezügliche Vereinbarungen mit dem Landesbetrieb und den Ortsvorstehern abgeschlossen.
    Das Teilstück von Hagen bis zum Steinbruch Nolte wurde bereits im Sommer fertig gestellt; das Reststück vom Steinbruch bis nach Allendorf wird zurzeit erstellt. Mit der Fertigstellung ist in der 48. KW 2019 zu rechnen.
    Durch den Einsatz der Dorfgemeinschaften und Zuhilfenahme der ortsansässigen Firma Hilgenroth und technischer Unterstützung von Burghard Schütz konnte somit ein weiterer Baustein im Radwegenetz mit einer Asphaltdecke geschlossen werden.
    Dies trägt dazu bei, den (touristischen) Radverkehr im Sauerland weiter auszubauen.
    Das alles ist durch das Förderprogramm des innovativen Radwegebaus der Landesregierung recht unkompliziert und unbürokratisch möglich. Die Kosten werden komplett von Straßen.NRW übernommen.
    Die Stadt Sundern bedankt sich bei dem Landesbetrieb Straßenbau NRW sowie den Ortsvorstehern aus Hagen und Allendorf, Herr Schütz und bei Fa. Hilgenroth sowie bei allen Helfern, die an der Maßnahme beteiligt waren.