Neubau einer Querungshilfe an der L 544

(15.09.2022)

Vollsperrung an der Baustelle Querungshilfe in Langscheid

An der Langscheider Straße wird in Höhe des ehemaligen Ruhrverbandsgebäudes für Fußgänger eine Querungshilfe als Gemeinschaftsmaßnahmen des Landesbetriebs Straßen.NRW und der Stadt Sundern gebaut.

Momentan werden unter halbseitiger Sperrung einer Fahrbahn die Leitungsverlegungen durchgeführt. Diese Arbeiten sind so weit vorangeschritten, dass für den anschließenden Fahrbahn- und Gehwegbau die geplante Vollsperrung eingerichtet werden kann. Die Vollsperrung der L 544 Langscheider Straße wird am Montag den 18.09.2022 im Laufe des Morgens eingerichtet und wird voraussichtlich bis zum 21.10.2022 bestehen bleiben.

Die Vollsperrung umfasst den Bereich der Langscheider Straße zwischen den Einmündungen der Straße Forellenweg und des Parkplatzes Echterfeld, beide Zufahrten bleiben frei und damit befahrbar.

Eine Umleitung wird eingerichtet über die Straßen Zum Sorpedamm und Lindenstraße. Fußgänger nutzen bitte den Fußweg zwischen der Langscheider Straße und der Promenade.

Die Bushaltestellen Sorpedamm, Ringstraße und Brunnenstraße können während der Vollsperrungszeit nicht angefahren werden. Es werden Ersatzhaltestellen an der Promenade in Höhe der Eisdiele eingerichtet.


(26.08.2022)

Baubeginn an geplanter Querungshilfe in Langscheid

An der Langscheider Straße wird in Höhe des ehemaligen Ruhrverbandsgebäudes für Fußgänger eine Querungshilfe als Gemeinschaftsmaßnahmen des Landesbetriebs Straßen.NRW und der Stadt Sundern gebaut.
Mit dieser Maßnahme wird die Sicherheit beim Überqueren der Landesstraße in Höhe der Bushaltestelle „Sorpedamm“ und des Fußwegs zur Promenade erhöht. Die Querungshilfe verbessert auch die Anbindung des Parkplatzes „Echterfeld“.

Am Montag, den 29.08.2022 beginnen die Bauarbeiten. Da für den Bau der Querungshilfe und den Umbau der Bushaltestelle die Landesstraße aufgeweitet werden muss, müssen vorab die notwendigen Leitungsverlegungen vorgenommen werden. Diese Arbeiten können unter halbseitiger Sperrung einer Fahrbahn durchgeführt werden, der Verkehr wird mit einer Ampel an der Baustelle vorbeigeführt.
Die Bushaltestelle „Sorpedamm“ bleibt während der Teilsperrung in Betrieb und wird weiterhin angefahren. Die Dauer der Teilsperrung wird ca. 3 Wochen betragen.
Nachdem die Leitungen verlegt sind, muss für den weiteren Bauablauf die Fahrbahn vollgesperrt werden. Über die Vollsperrung wird die Stadtverwaltung frühzeitig in der Presse berichten.

Der Landesbetrieb Straßenbau NRW als Straßenbaulastträger trägt die Kosten für den Neubau der Querungshilfe, die Stadt Sundern übernimmt die Kosten für den Umbau und die Modernisierung der Bushaltestelle. Die Ausgaben für den barrierefreien Ausbau der Bushaltestelle werden vom NWL (Nahverkehr Westfalen-Lippe) mit 90% bezuschusst.


(19.04.2022)

Die vorhandene Bushaltestelle „Sorpedamm“ wird im Zuge des Neubaus umgebaut, modernisiert und barrierefrei ausgebaut. Die Stadtwerke Sundern werden im Umbaubereich neue Wasserleitungen verlegen.

Mit dieser Maßnahme wird die Sicherheit beim Überqueren der Landstraße in Höhe der Bushaltestelle und des Fußwegs zur Promenade erhöht. Die Anbindung des Parkplatzes „Echterfeld“ wird ebenfalls verbessert.
Der Baubeginn der Maßnahme ist für den Sommer 2022 vorgesehen, die Fertigstellung ist geplant für den Herbst 2022.
Der Landesbetrieb Straßenbau NRW trägt als Straßenbaulastträger die Kosten für die Querungshilfe und den Umbau der Fahrbahn, die Stadt Sundern trägt die Kosten für den Umbau der Bushaltestelle. Der Umbau der Bushaltestelle wird vom Land NRW (Nahverkehr Westfalen-Lippen) mit 90% bezuschusst.