Aktuelles

Sundern 2021 – dein Treffpunkt, dein Skatepark

Beteiligungsformat für Jugendliche

Aktuell findet das Beteiligungsformat „Sundern 2021 – dein Treffpunkt, dein Skatepark“ des Jugendbüros der Stadt Sundern für die ersten Planungen eines neuen Skateparks für Sundern statt.

Die Stiftung der Sparkasse Arnsberg- Sundern unterstützt das Beteiligungsformat mit einer Spende in Höhe von 3.000€.

Der §11 des achten Sozialgesetzbuches schreibt vor, dass Angebote der Jugendarbeit an den Interessen junger Menschen anknüpfen und von ihnen mitbestimmt und mitgestaltet werden, sie zur Selbstbestimmung befähigen und zu gesellschaftlicher Mitverantwortung und zu sozialem Engagement anregen und hinführen sollen.

Das Jugendbüro der Stadt Sundern betont daher, die Bedeutsamkeit, dass Jugendliche von Beginn an den Prozess der Planungen mitbegleiten und vor allem auch mitentscheiden sollen.

Das Format der Bürgerbeteiligung ist ein vierstufiger Prozess.

Den Start bildete der Skateworkshop im Rahmen der Nacht der Jugendkultur. Ein erster Einblick in die Thematik konnte den Jugendlichen gegeben werden.

In der ersten Ferienwoche stand die erste Exkursion an: Ein Besuch des Rollgartens in Hemer. 8 Jugendliche haben den Rollgarten mit BMX, Skateboards und Stunt- Rollern unter die Lupe genommen und anhand eines Kriterienkatalogs erste Ideen für einen Park in Sundern entwickelt.

Die zweite Exkursion in der zweiten Ferienwoche führte zu verschiedenen Flächen in der Kernstadt Sundern, die besichtigt worden sind.

5 Flächen wurden im Vorfeld, durch Unterstützung von Jugendlichen aus dem Jugendcafé Gammon herausgefiltert, die nun in der Exkursion auf Vor- und Nachteile überprüft wurden. Bei der Standortwahl spielen neben der Größe der Fläche unter anderem die Infrastruktur und angrenzende Wohngebiete eine Rolle. Ein erstes Fazit wurde bei Pizza und Cola und der Gelegenheit die Bahnhofshalle zum Skaten zu nutzen erstellt.

Der letzte Schritt in dem Beteiligungsprozess bildet der finale Workshop am 07.11.2020, der am Sorpesee stattfinden wird. Die Ergebnisse der beiden Exkursionen werden zusammengetragen und vorgestellt. Es folgt eine Grobskizzierung und die Jugendlichen erstellen ihr Wunschszenario für einen Skatepark in Sundern. Im Idealfall finden die Jugendlichen dann die Möglichkeit ihre Ergebnisse, Hoffnungen und Wünsche des Beteiligungsverfahrens im Jugendhilfeausschuss vorzustellen.

Der Workshop findet ab 13 Uhr am Outdoorzentrum MOSAIK statt. Ein Shuttleservice zur Location wird durch das Jugendbüro angeboten. Anmelden können sich Jugendliche ab 12 Jahren im Jugendbüro bei Jana Fricke 02933 / 81 - 261 und Lena Willeke unter 02933 / 81 - 112 oder per Mail unter jugendbuero(at)stadt-sundern.de. Die Teilnahme an den einzelnen Programm- Bausteinen ist kostenlos.