Aktuelles

Airlebnisweg in Amecke bekommt intelligentes Licht

Der bei der Bevölkerung sehr beliebte und häufig genutzte Airlebnisweg rund um das Vorbecken in Amecke hat auf dem Abschnitt zwischen der DLRG-Station und der Straße „An der Hespe“ eine intelligente Beleuchtung bekommen. In einem Gemeinschaftsprojekt der Stadt Sundern mit der Sorpesee GmbH wurde die veraltete Beleuchtung gegen eine moderne sensorgesteuerte und energiesparende Beleuchtungsanlage ausgetauscht. Mit der neuen Technik wird der Besucher in Zukunft von dem Licht auf seinem Rundgang begleitet, da über die vorhandenen Sensoren der Standort der Person den Leuchten bekannt ist und die Leuchten „sich untereinander abstimmen“. Sollte einmal kein Mensch vor Ort sein, reduziert sich die Lichtleistung auf ein energiesparfreundliches und ökologisches Maß, um bei einer entsprechenden Personenerkennung sofort wieder in voller Stärke einzuschalten.
Lediglich in dem Zeitraum von 23:00 Uhr abends bis 05:00 Uhr morgens schalten sich die Leuchten im Sinne des Naturschutzes während des Ruhezustandes der Tiere ganz aus.
Bei einem Benutzen des Weges schaltet sich die Beleuchtung durch die Detektoren allerdings auch in diesem Zeitfenster sofort wieder ein, so dass der Weg auch nachts gefahrlos begangen werden kann.
Die Stadt Sundern und die Sorpesee GmbH sind stets bemüht, im Sinne des Umwelt- und Naturschutzes aktiv zu sein und hoffen in diesem Sinne den Bürgerinnen und Bürgern ein neues Higlight auf dem Airlebnisweg bieten zu können.
Die Stadt Sundern plant auch zukünftig weitere reine Fußwege mit dieser innovativen Technik auszustatten.