Ihr Anliegen

Kinderreisepass

Der Kinderreisepass wird sofort ausgestellt. Die Gültigkeitsdauer der ersten Ausstellung beträgt 6 Jahre. Er kann vor Ablauf der Gültigkeitsdauer einmal verlängert werden, maximal aber mit einer Gültigkeit bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres. Auch dieser Antrag ist von den Personensorgeberechtigten zu stellen.

Jeder Kinderreisepass ist mit einem Lichtbild (weitere Informationen hierzu siehe unten) auszustellen. Ist das Kind bereits 10 Jahre alt, muss es den Kinderreisepass unterschreiben. Fingerabdrücke werden in den Kinderreisepass nicht aufgenommen.

Die bisher erstellten Kinderausweise/ Kinderreisepässe behalten ihre Gültigkeit, werden aber nicht mehr verlängert. Bei erstmaliger Ausstellung eines Reisedokumentes für Kinder werden nunmehr nur noch maschinenlesbare Kinderreisepässe erstellt. Bestehende Kinderreisepässe können durch Einbringung eines aktuellen Lichtbildes oder durch Änderung des Wohnortes aktualisiert werden.

Die Unterschrift durch das Kind ist zu leisten, wenn es zum Zeitpunkt der Beantragung des Passes das 10. Lebensjahr vollendet hat. Die Leistung der Unterschrift durch jüngere Kinder ist zulässig, sofern sie das sechste Lebensjahr vollendet haben. 

Gebühr für die Ausstellung eines Kindereisepasses

  • 13,00 €
  • 6,00 € (Verlängerung)

Gebühren sind am Tage der Antragstellung in bar oder per ec-Karte zu entrichten.

Bei der Antragstellung sind folgende Unterlagen vorzulegen:

  • Für alle Kinder ist unabhängig vom Alter grundsätzlich 1 aktuelles Lichtbild in Passbildgröße (35 mm breit, 45 mm hoch) mitzubringen. Für das Lichtbild gelten die gleichen Anforderungen wie beim EU-Biometrie-Pass (siehe hierzu die Foto-Mustertafel der Bundesdruckerei Berlin). Das Kind muss ebenfalls mit vorsprechen, damit es anhand des Lichtbildes identifiziert werden bzw. das schreibfähige Kind seinen Kinderreisepass eigenhändig unterschreiben kann.
  • Bescheinigung beider Erziehungsberechtigter ist erforderlich aus der hervorgeht, dass beide Erziehungsberechtigten die Ausstellung eines Kinderreisepasses wünschen und ein Erziehungsberechtigter mit eigenem Ausweis muss bei Antragstellung persönlich anwesend sein und den Pass oder den Ausweis des nicht anwesenden Elternteils mitbringen. Es werden zudem Angaben zur Größe und Augenfarbe des Kindes benötigt.
  • Ggfs. Geburtsurkunde und Nachweis der deutschen Staatsangehörigkeit durch Spätaussiedlerbescheinigung, Vertriebenenausweis oder Einbürgerungsurkunde.
  • Ggfs. Nachweis des Sorgerechts durch Gerichtsbeschluss.
  • Abteilung 5.1: Bürgerservice

Ihre Ansprechpersonen

Frau Lisa Kampschulte

l.kampschulte@​stadt-sundern.de 02933 / 81 - 110Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Simone Bartsch

s.bartsch@​stadt-sundern.de 02933 / 81 - 109Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Christin Hinzmann

c.hinzmann@​stadt-sundern.de 02933 / 81 - 110Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Janine Verhasselt

j.verhasselt@​stadt-sundern.de 02933 / 81 - 108Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Claudia Wesoly

c.wesoly@​stadt-sundern.de 02933 / 81 - 108Adresse | Öffnungszeiten | Details