Medizinische Versorgung in Sundern

Um dieser medizinischen Unterversorgung noch rechtzeitig entgegenzuwirken, gibt es in der Stadtverwaltung bereits seit 2017 eine interdisziplinäre Projektgruppe

Diese beschäftigt sich mit der Frage, wie die medizinische Versorgung in Sundern auch zukünftig gewährleistet werden kann.
Drei Ziele hat sich die Projektgruppe gesetzt:
Zum einen möchte man die bereits stattfindenden Gespräche mit Ärzten, Apothekern und weiteren Gesundheitsakteuren wie der Kassenärztlichen Vereinigung fortführen und ein festes Netzwerk aufbauen bzw. etablieren.
Zum anderen will man gemeinsam mit diesen Personen konkrete Maßnahmen entwickeln und umsetzen, die dazu beitragen, die medizinische Versorgung in Sundern sicherzustellen. Eine dieser Maßnahmen ist das Projekt MeDiKus

Das dritte Ziel ist die Unterstützung angehender MedizinerInnen und potentiellen PraxisnachfolgerInnen:
Sie studieren Medizin? Sie können sich vorstellen, als Hausärztin oder Hausarzt zu arbeiten und möchten gerne praktische Erfahrungen in einer Praxis sammeln?
Sie denken eventuell darüber nach, in einer Landarztpraxis einzusteigen oder diese zu übernehmen?
Wir vermitteln Ihnen gerne die richtigen Ansprechpartner und konkrete Kontakte für eine entsprechende Beratung.

Sie wollen ein Teil der medizinischen Zukunft in Sundern sein und sind dafür auf der Suche nach einem geeigneten Grundstück für ein Eigenheim? Sie suchen einen Betreuungsplatz für Ihre Kinder oder eine passende Arbeitsstelle für Ihre Partnerin bzw. Ihren Partner?
Wir unterstützen Sie dabei, in Sundern Fuß zu fassen.