Ihr Anliegen

Erschließung


Erschließungsarbeiten beinhalten die Erstellung eines Schmutzwasser- und Regenwasserkanals, Versorgungsleitungen (Gas, Wasser, Strom, Telekommunikation) sowie einer Baustraße, die  notwendig sind, um eine gesicherte Erschließung zu ermöglichen (gesicherte Erschließung).
 

Bescheinigung über die gesicherte Erschließung

  • Die Errichtung oder Änderung von Wohngebäuden mittlerer und geringer Höhe einschließlich ihrer Nebengebäude und Nebenanlagen sind genehmigungsfrei, wenn u.a. die Erschließung im Sinne des Baugesetzbuches gesichert ist (§ 67 BauO NRW). Mit der Bauanzeige ist somit eine "Bescheinigung über die gesicherte Erschließung" vorzulegen.

    In der Regel wird die erforderliche Bescheinigung gleichzeitig mit der für die Bauvorlagen ebenfalls erforderlichen "Genehmigung zur Einleitung von Abwasser in das städtische Kanalnetz und zur Regenwasserentsorgung" beantragt und ausgestellt.


Straßenanliegerbescheinigung

  • Banken, Bausparkassen, Versicherungen fordern Sie im Rahmen der Finanzierung von Bauvorhaben oder des Erwerbs von Grundstücken und Immobilien auf, von der Stadt eine Bescheinigung vorzulegen, aus der entnommen werden kann, ob für ein Grundstück in Zukunft noch Erschließungsbeiträge nach dem Baugesetzbuch oder Straßenbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz zu zahlen sind.

     


Hinweis:

  • Für Kanal und Wasser (Verlegung, Änderung, Erneuerung, Instandhaltung, Erhebung von Beiträgen und Gebühren) sind die Stadtwerke Sundern zuständig.

    Anschrift:
    Stadtwerke Sundern
    Am Wasserwerk 2
    59846 Sundern
     
  • Für den Telefon- und Kabelfernsehanschluss ist die Deutsche Telekom AG zuständig.

    Anschrift:
    Deutsche Telekom AG
    Meschede
    (Telefon und Kabelfernsehen)
     

Für die gesonderte Bescheinigung über die gesicherte Erschließung wird eine Verwaltungsgebühr je nach Aufwand, mindestens aber 22 € erhoben

Ebenso wird für die Straßenanliegerbescheinigung eine Verwaltungsgebühr je nach Aufwand, mindestens aber 22 € erhoben

  • Abteilung 3.2: Verkehrsflächen und Grünanlagen
  • Fachbereich 3: Stadtentwicklung und öffentliche Infrastruktur