Ihr Anliegen

Gewässerunterhaltung

Grünabfälle sind Gift für Gewässer und  Böschungen!

Grünabfälle bitte nicht in die Gewässer werfen oder auch an den Ufern oder auf den Böschungen ablagern. Obwohl es sich um natürliche Materialien handelt, belasten sie das Ökosysstem: Laub, Rasenschnitt und dergleichen zersetzen sich am Ufer, auf den Böschungen und im Wasser und überdüngen so das Gewässer. Sauerstoff - den die Wassertiere zum Atmen brauchen - wird dem Wasser entzogen; das Gewässer kippt um. Der natürliche Uferbewuchs wird erstickt, Brennesselbewuchs stellt sich ein. Überflutungen sind die Folge, wenn abgeschwemmte Abfälle Rohrdurchlässe und Brücken verstopfen und zusetzen. Auch Ungeziefer und Ratten werden davon angezogen.

  • Abteilung 3.2: Verkehrsflächen und Grünanlagen
  • Fachbereich 3: Stadtentwicklung und öffentliche Infrastruktur

Ihre Ansprechperson

Herr Michael Mayr

m.mayr@​stadt-sundern.de 02933 / 81 - 202Adresse | Öffnungszeiten | Details